Di 24.04.2018
Gerade war der Himmel noch blau

Kunstverein Coburg, Park 4a
Beginn: 19:30 Uhr

Preise:
Vorverkauf: 12 EUR
Abendkasse: 15 EUR
Schüler/Studenten: 5 EUR

Florian Illies

Der Kunsthistoriker Florian Illies, Autor des Bestsellers „Generation Golf“, versammelt in seinem neuen Buch 32 in den letzten 25 Jahren entstandene Aufsätze über bekannte Dichter und Maler. Begeistert von den Künstlern und seine Leser begeisternd lässt er fernab aller nüchterner, wissenschaftlicher Betrachtungen Maler wie Caspar David Friedrich, William Turner, Adolf Menzel, Georg Baselitz und Andy Warhol sowie Schriftsteller wie Gottfried Benn, Jean Paul, Martin Enzensberger und Martin Walser zu liebenden und lebenden Menschen werden. Unter anderem geht er den Fragen nach, warum die Maler des 19. Jahrhunderts so gerne Wolken malten, und ob die im Nationalsozialismus so hochgelobte Romantik uns heute noch berühren kann.

Florian Illies, geboren 1971, wurde 1997 Feuilletonredakteur der „FAZ“; 1999 bis 2001 leitete er deren „Berliner Seiten“; anschließend war er Feuilletonchef der neugegründeten „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ und Mitbegründer und Herausgeber der Kunstzeitschrift „Monopol“. 2008 wechselte er als Ressortleiter Feuilleton und Literatur zur „Zeit“. Illies ist jetzt Partner des Berliner Auktionshauses „Villa Grisebach“. Im Mai 2014 wurde er für sein Werk mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet.

Bildquelle: Daniel Hofer

„Illies gelingt es, komplexe Zusammenhänge auf sprachlich präzise Weise anschaulich zu machen.“
Christoph Vratz, in www.wdr1.de